Richtfest für das neue Betonfertigteilwerk in Heiden

„Kamerad, schenk ein!“

In lockerer Atmosphäre trafen sich am 10. Juni Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Brüninghoff, Vertreter der Politik sowie Partner des Unternehmens, um das Richtfest für das neue Betonfertigteilwerk zu feiern. Es entsteht derzeit am Standort in Heiden – und vervierfacht nicht nur die bisherigen Produktionskapazitäten, sondern präsentiert sowohl in der Bauphase als auch im Betrieb einen Fokus auf Nachhaltigkeit.

 

Der Anspruch an den neuen Bau ist hoch: Denn Brüninghoff läutet damit den Strukturwandel ein – hin zum kreislauforientierten Bauen mit Beton. So wird hier zukünftig auch mit Recyclingbeton in der Vorfertigung gearbeitet. Im Herstellungsprozess der Fertigteile verwendet Brüninghoff emissionsärmere Zuschlagsstoffe sowie einen erheblichen Anteil an Recyclingmaterial und richtet damit seine gesamte Produktion nachhaltig aus. Energieerzeugung über die Photovoltaikanlage, Ladesäulen für E-Fahrzeuge und eine Brauchwasserzisterne zur Wasserversorgung für die Betonherstellung sind ebenfalls wichtige Bausteine des Gesamtkonzepts der neuen rund 17.000 Quadratmeter großen dreischiffigen Produktionshalle. Bei ihrer Planung und Realisierung findet der Nachhaltigkeitsgedanke besonders Berücksichtigung – beispielsweise mit dem ressourcenschonenden Einsatz von Fassadenelementen aus Holz und der Verwendung emissionsärmere Zuschlagsstoffen in den Fertigteilstützen.

Mehr Platz für Zweiräder
Konzert statt Stahlbau