Brüninghoff heißt neue Azubis willkommen

Auf starken Nachwuchs bauen

Auch in diesem Jahr begrüßt die Brüninghoff-Gruppe wieder einige neue Auszubildende in ihren Reihen. Gleich 20 Lehrlinge starten ab August in den Berufsalltag. Ein unternehmenseigenes Patenmodel unterstützt den Nachwuchs beim Karrierestart.

Rund 363.000 – so viele Auszubildende waren vergangenes Jahr im Handwerk tätig. Zu den beliebtesten Berufen zählen dabei Metallbauer, Tischler und Fachkräfte für Büromanagement. Auch Brüninghoff legt viel Wert auf die Förderung des Nachwuchses und ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung als erfolgreicher Mittelständler seit jeher bewusst. Ein Grund, weshalb die Azubis des Heidener Unternehmens regelmäßig zu den Jahrgangsbesten gehören – 2020 waren beispielsweise die Ergebnisse einer Auszubildenden zur technischen Systemplanerin bundesweit herausragend. Im August starten jetzt die nächsten 20 Azubis bei Brüninghoff. Die Anzahl der Lehrlinge bei dem Projektbauspezialisten ist im Vergleich zum Vorjahr damit nochmals gestiegen. Die Neuankömmlinge werden mit dem unternehmenseigenem Patenmodel „Spätschicht“ an die Hand genommen. So stehen ihnen Auszubildende aus dem zweiten und dritten Lehrjahr jederzeit beratend zur Verfügung.

Brüninghoff begrüßt in diesem Jahr 20 neue Azubis im Unternehmen. Foto: Brüninghoff
Auf Trab gebracht
Neue Dimensionen