Stahlbau und -zuschnitt

Stahlbau und -zuschnitt seit 1980

Jährlich werden bei Brüninghoff bis zu 4.400 Tonnen Stahl verarbeitet. Seit 1980 wurde die Produktions­fläche mit einer 2006 fertiggestellten Stahl­produktionshalle auf nun 3.000 Quadrat­meter am Stand­ort in Heiden erweitert. Hier werden Trag­werke für Hallen- und Sonder­konstruktionen hergestellt – und zudem Metall­bauarbeiten durchgeführt, die für die Fertigung von Toren, Türen, Treppen­anlagen und Geländern notwendig sind. Alle gefertigten Elemente zeichnet dabei besonders eine exakte Vor­fertigung aus. Letztere ermöglicht dem Spezialisten für Projekt­bau schnelle Montage-Zeiten.

 

 

Darüber hinaus produziert das Unternehmen hochwertige Stahlbau-Elemente auch unabhängig von einem Bauprojekt – egal, ob es sich dabei um Stahlsonder- und Misch­konstruktionen wie Verbindungs­teile für den Holz- und Beton­bau oder zur Fertigung im Beton­verbund­bau handelt. Moderne Maschinen wie eine elektrohydraulische Presse, Profi­stahl­scheren, Bandsäge, Profil­bohr­anlage, Gewinde­schneide­maschine und eine Gehrungs­kreissäge helfen dabei, vielfältige Aufgaben des Stahl- und Metall­baus exakt ausführen zu können. Beim Zuschnitt von Metall­elementen vertraut Brüninghoff auf modernste CNC-Technik. Die Maschinen können dank präziser Steuerungs­technik auch komplexe Formen ausschneiden – ohne großen Zeit­aufwand.

Sie haben Fragen zu unserem Stahlbau oder -zuschnitt?
Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!