Brüninghoff schließt Bauprojekt „Urbaner Holzbau“ ab

Übergabe in Berlin-Adlershof

Drei würfelförmige Holz-Hybridbauten hat Brüninghoff jetzt abgeschlossen und an die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH übergeben. Das Projekt in Berlin-Adlershof umfasst insgesamt 42 Wohnungen mit ein bis vier Zimmern – und zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie eine nachhaltige Bauweise und öffentlich geförderter Wohnraum in Einklang gebracht werden.

Die drei Punkthäuser, die nach Plänen des Architekturbüros Kaden+Lager entstanden, zeichnen sich durch eine nachhaltige Bauweise mit hohem Vorfertigungsgrad aus. Damit werden nicht nur die Abläufe optimiert und Baustellenemissionen reduziert, sondern auch eine bessere Ausführungsqualität erzielt, als wenn bei Wind und Wetter auf der Baustelle gearbeitet wird. Bei der Konstruktion der Wohngebäude steht Holz im Vordergrund – es wird kombiniert mit Decken und einem Treppenhauskern aus Stahlbetonfertigteilen. Die Fassade besteht aus vorgefertigten Holztafelelementen, deren Montage pro Geschoss nur eine Woche dauert. Die so entstandene Holz-Hybridbauweise nutzt die Vorteile der unterschiedlichen Baustoffe optimal aus. Planmäßig wurde der Bau jetzt Ende März abgeschlossen und von Brüninghoff an die Howoge übergeben. 

5. Juni – Save the date!
Ab in die Höhe