ceapoint-Anwendertag zu Building Information Modeling und Desite in der Praxis

Prozesse mit BIM optimieren

Einen Einblick in die Prozessoptimierung bei der Planung und Abwicklung von hybriden Hochbauprojekten gab Brüninghoff-Geschäftsführer Frank Steffens jetzt beim ersten Anwendertag von ceapoint. Der Anbieter von Lösungen für Building Information Modeling (BIM) hatte nach Essen geladen, um in das Thema „Digitales Planen und Bauen“ einzuführen sowie die Anwendung der unternehmenseigenen Software Desite vorzustellen.

Erfahrungen aus der Sicht von Planern, bauausführenden Unternehmen und Bauherren vermitteln: Mit diesem Ziel veranstaltete der Softwareanbieter ceapoint am 12. Juni einen Anwendertag. Verschiedene Redner gaben Einblicke in die Anwendung von BIM und Desite. Vor zahlreichen Gästen referierte auch Brüninghoff-Geschäftsführer Frank Steffens zum Thema und zeigte auf, wie sich Prozesse bei der Planung und Abwicklung von hybriden Hochbauprojekten mittels BIM optimieren lassen. Denn BIM sorgt nicht nur für zusätzliche Transparenz, sondern steigert – durch die verbesserte Kommunikation aller Projektbeteiligten – letztlich auch die Effizienz der Projekte.

Brüninghoff-Geschäftsführer Frank Steffens referierte auf dem ersten ceapoint-Anwendertag zur Prozessoptimierung bei der Planung und Abwicklung von hybriden Hochbauprojekten. Foto: Brüninghoff
Spatenstich für IT-Campus
Einstiegschancen für Studierende