Die Auszubildenden sind da

Neue Gesichter bei Brüninghoff

Ab August begrüßt Brüninghoff 17 neue Azubis im Unternehmen. Diese verteilen sich auf die zwei Standorte in Heiden und Niemberg. Die Neuankömmlinge starten jetzt in das Berufsleben – mit dem Ziel, beispielsweise technischer Systemplaner oder Metallbauer zu werden.

Das Unternehmen aus Heiden legt viel Wert auf die Förderung des Nachwuchses und bietet daher jedes Jahr mehrere Ausbildungsplätze an. In diesem Jahr besetzen die 17 Berufseinsteiger unter anderem die Lehrstellen zum Zimmerer, Bauzeichner und Kaufmann für Büromanagement. Unterstützt werden die Azubis durch das unternehmenseigene Programm „Spätschicht“. Dabei stehen Auszubildende aus dem zweiten und dritten Lehrjahr jeweils einem Neuankömmling mit Rat und Tat zur Seite. Das Patenmodell ermöglicht einen angenehmen Start in das Berufsleben. Es ist bei Brüninghoff bereits Tradition und wird jedes Jahr von den Auszubildenden als sehr positiv wahrgenommen.

Zum Ausbildungsstart im August begrüßt Brüninghoff neue Azubis an zwei Standorten. Foto: Brüninghoff
Digitale Tools für den Planungsprozess
Eine Investition für kommende Generationen