Hildener Oberstufenzentrum entsteht in Holzbauweise

Nach neuer Landesbauordnung

Es ist eines der ersten Schulgebäude gemäß neuer Landesbauordnung: Im nordrhein-westfälischen Hilden entsteht derzeit ein Oberstufenzentrum in Holzbauweise. Brüninghoff realisiert hier in den kommenden Monaten den zweigeschossigen Neubau.

Das städtische Helmholtz-Gymnasium in Hilden benötigt ein neues Oberstufenzentrum. Denn der bisherige Pavillon wird ersetzt. Nach Plänen von bgs architekten aus Düsseldorf realisiert Brüninghoff jetzt ein zweistöckiges Innenhof-Gebäude, das nicht nur der bisherigen Schülerzahl Platz bietet, sondern auch sechs zusätzliche Klassen berücksichtigt. Das Besondere bei dem Bauprojekt: Es ist eine der ersten Schulen in Nordrhein-Westfalen, die gemäß novellierter Bauordnung entsteht. Die aktuelle Fassung erleichtert den mehrgeschossigen Holzbau, da umfangreiche Änderungen beim Brandschutz vorgenommen wurden und diese an die Bestimmungen der Musterbauordnung angeglichen sind. „Wir sind uns sicher, dass das Projekt in Hilden noch weitere Nachahmer in NRW finden wird. Denn der Baustoff Holz ist nicht nur nachhaltig, sondern er eignet sich aufgrund seines natürlichen Charakters sehr gut für den Bau von Bildungsstätten“, erklärt Frank Steffens, Geschäftsführer von Brüninghoff.

Neubau in nachhaltiger Holzbauweise: In Hilden realisiert Brüninghoff in den kommenden Monaten ein Oberstufenzentrum. Foto: Brüninghoff
Neues Buch zum Modulbau
Mockup intelligent integriert