Brüninghoff fördert Kultur in der Region

Musik im Dialog

Bereits zum zweiten Mal fördert das Haus Brüninghoff das Veranstaltungsformat „Klassik an den Teufelssteinen“. Dabei handelt es sich um ein hochkarätiges Open Air-Konzert, welches im Rahmen des Sommerfestivals „musik:landschaft westfalen“ an der Heidener Freilichtbühne stattfand. Brüninghoff stellte hierzu eine Schallreflektionswand zur Verfügung. In entspannter Atmosphäre genossen rund 300 Gäste die musikalische Inszenierung des Orchesters unter der Leitung von Maciej Tworek. Neben den musikalischen Eindrücken bot der Abend für viele Besucher auch die Gelegenheit zum Dialog.

Networking vor der Kulisse der Heidener Freilichtbühne: Beim Bauherrenabend am 24. Juli von Brüninghoff wurde den geladenen Gästen ein besonderes Programm geboten. Im VIP-Zelt des Projektbauspezialisten konnten die Besucher aus den verschiedensten Branchen spannende Diskussionen führen, Kontakte knüpfen sowie Snacks und Getränke genießen. Das besondere Ambiente des Waldgebiets und das gute Wetter sorgten für eine ausgelassene Stimmung bei allen Beteiligten. Im Anschluss daran waren die Gäste dazu eingeladen, dem klassischen Konzert der »musik:landschaft westfalen« beizuwohnen. Das Orchester aus Borken verzauberte das Publikum mit den bekanntesten Stücken von Ludwig van Beethoven und Nicolo Paganini. Zudem begeisterte der „Teufelsgeiger“ Jozsef Lendvay mit einer glänzenden Performance direkt an den berühmten Teufelssteinen von Heiden.

Lesen Sie hierzu auch den Bericht aus der Borkener Zeitung, Nr. 171 vom 27.07.2015: 300 Gäste auf der Freilichtbühne Heiden

Besuch aus Niedersachsen
Junge Forscher lernten spielerisch