Konstruktiver Ingenieurbau aus Stahl: Brüninghoff realisiert Themenfigur für das Heide Park Resort in Soltau

Mit BIM zum Giganten aus der Tiefe

Europas höchste und schnellste Holzachterbahn im Heide Park Resort in Soltau erhielt im Zuge ihrer Erneuerung eine Themenfigur an der Strecke. Brüninghoff erstellte und montierte die 25 Meter hohe Stahlkonstruktion des Giganten aus dem Erdreich. Building Information Modeling war hier nicht nur in der Planung wichtig, sondern erleichterte auch die Abläufe auf der Baustelle.

Das Heide Park Resort in Soltau ist Norddeutschlands größter Freizeitpark und bietet 40 verschiedene Fahrgeschäfte und Shows. Zu den Highlights gehört Europas höchste Holzachterbahn „Colossos- Kampf der Giganten“, die 2019 nach einer dreijährigen Sanierung wieder eröffnet wurde. Eingebettet in die Thematisierung befindet sich jetzt an der Strecke ein 25 Meter hoher Gigant aus Baumwurzeln. Geplant wurde er von der H&P Ingenieure GmbH aus Soltau. Die Stahlkonstruktion stellte Brüninghoff dafür her – und fertigte diese im eigenen Werk in Heiden. Die 125 Tonnen schwere Primärkonstruktion musste dann zur Baustelle transportiert und dort sicher aufgestellt werden. Für einen zügigen und in allen Schritten stimmigen Ablauf sorgte die Arbeit nach Building Information Modeling. „BIM ging hier über eine reine Planungskontrolle und Simulation hinaus – wir haben die Daten auch für die Abwicklung auf der Baustelle genutzt und damit Prozesse sehr effizient und transparent gestaltet“, erläutert Michael Mäsing, Bauleiter bei Brüninghoff.

Interessante Konstruktion: Das Baummonster im Heide Park Soltau ist auch im 3D-Modell eine faszinierende Erscheinung. Foto: Brüninghoff
In English, please!
Von der Theorie zur Praxis