Brüninghoff baut für renommierten Logistikanbieter

Lokwerkstatt in Duisburg

Die duisport Gruppe bietet Logistikflächen und -immobilien, logistische Dienstleistungen per Schiff, Zug und LKW sowie intelligente Verpackungslogistik. Die duisport consult GmbH, ein Unternehmen der duisport Gruppe, beauftragte Brüninghoff jetzt mit dem Neubau einer Lokhalle nebst Bürogebäude. Die Halle soll als Werkstatt für die Reparatur und Wartung von E-Loks genutzt werden. Als solches ist auch die Einbindung von Gleisanlagen Teil der Bauaufgabe.

Der Duisburger Hafen ist der größte Binnenhafen der Welt und gilt als wichtige Drehscheibe für den internationalen Güterverkehr. Auf der Südseite der Ruhr soll die neue Lokwerkstatt gebaut werden. Brüninghoff wurde mit dem schlüsselfertigen Neubau ohne Außenflächen beauftragt. Geplant ist eine Halle über 1.300 Quadratmetern mit einer Montagegrube und Hallenkrananlage mit 20 Tonnen Traglast sowie ein Büro- und Verwaltungsgebäude mit rund 300 Quadratmetern. Das eingeschossige Büro- und Sozialgebäude wird in Massivbauweise errichtet. Als Primär- und Tragwerkskonstruktion der Halle setzt Brüninghoff auf Stahlbeton-Fertigteilstützen und Brettschichtholzbinder. Für die optimale Ausnutzung der Fläche wird die Spannweite der Träger rund 26 Meter betragen. Die Halle kommt auf eine Länge von insgesamt circa 51 Metern. Eine Aufgabe der Planung und Ausführung besteht darin, die bauseitigen Gleistrassen in die Bodenplatte und im vorgelagerten Waschplatz einzubinden.

Das Bauprojekt soll im Jahr 2017 fertiggestellt werden.

Mit dem Neubau einer Lokwerkstatt wurde Brüninghoff von der duisport consult GmbH beauftragt.
Voll aufgemöbelt
architectureworld 2016: Event und Fachkongress