Brüninghoff realisiert Umbauarbeiten für die Nordson Corporation

Innovative Standorterweiterung

Das international tätige Unternehmen Nordson Corporation vergrößert seine Niederlassung in Münster. Der bisherige Standort wird vermietet durch die JKM GmbH & Co. KG, die nun auch als Investor das aktuelle Bauprojekt übernimmt. Es ist auf hohe Funktionalität ausgerichtet und umfasst die Erweiterung einer bestehenden Stahlhalle sowie den Neubau eines Verwaltungsgebäudes. Zusätzlich soll eine neue Halle als Betonkonstruktion entstehen. Die Standorterweiterung wird Brüninghoff in einer ARGE mit der Bauunternehmung Oevermann realisieren.

 

Die Nordson Corporation ist führend bei Lösungen für den Auftrag und die Verarbeitung von Klebstoffen, Beschichtungen, Kunststoffen, Dichtmitteln und Biomaterialien. Weiterhin liefert das Unternehmen Technologien für Fluid- und Qualitätsmanagement und Oberflächenbehandlung. Im Hessenweg, nahe dem Schiffahrter-Damm, werden zwei Standorte der Nordson Corporation zusammengelegt. Daher werden hier zusätzliche Gewerbehallen notwendig – eine Investition, die der derzeitige Eigentümer, die JKM GmbH & Co. KG, übernimmt. Bereits im Frühjahr 2018 rechnet man mit der Fertigstellung. Das Projekt umfasst die Erweiterung und Neuerrichtung von Gebäuden mit Lager- und Produktionsflächen. In diesem Zuge wurde Brüninghoff mit der Ausführung des veredelten Rohbaus der Hallen beauftragt. Die bestehende Stahlhalle erfährt eine giebelseitige Erweiterung von 1.800 Quadratmetern und wird künftig eine Größe von 3.800 Quadratmetern aufweisen. Die neue Betonhalle wird nach ihrer Fertigstellung mit einer Größe von 6.300 Quadratmetern aufwarten.

Den veredelten Rohbau der neuen Hallen für die Nordson Corporation realisiert Brüninghoff. Foto: Nordson Corporation
Herzlich Willkommen
Neue Ausgabe erschienen