Fassadenelemente für das neue Betonfertigteilwerk

Frisch ans Werk

Einen weiteren Meilenstein erreicht jetzt die Baustelle des neuen Betonfertigteilwerks am Brüninghoff-Standort in Heiden: Das Setzen der Betonstützen ist abgeschlossen und es folgt die Montage der vorgefertigten Fassadenelemente.

Im Brüninghoff-Holz-Werk in Heiden produziert, haben die Fassadenelemente einen sehr kurzen Weg zur Baustelle. Sie verfügen über Maße von rund zweieinhalb mal 13 Meter – damit decken sie die komplette Hallenhöhe ab. Auf der Innenseite bestehen die Elemente aus einer 25 Millimeter starken Kerto LVL Platte von Metsä Wood, die werksseitig weiß lasiert wird, in ihrer natürlichen Oberfläche jedoch auch später sichtbar erhalten bleibt. Da die Platte das komplette Element in der Höhe abdeckt und somit nicht gestückelt wird, entfallen optisch störende Stöße. Diese müssten sonst zudem hinsichtlich der Luftdichtigkeit aufwändig geschlossen werden. Auch kann mit den Platten relativ schnell eine ansprechende Oberfläche realisiert werden. Das Ständerwerk der Holzrahmenbauelemente besteht ebenfalls aus Kerto LVL. Als Dämmschicht kommt hier eine 180 Millimeter dicke Einblasdämmung aus Zellulose zum Einsatz. Die Außenseite bildet eine 16 Millimeter starke DWD-Platte, die mit einer Unterkonstruktion für die später zu montierende Fassadenbekleidung versehen ist.

Kreislaufwirtschaft im Gebäudesektor
Beton-Fertigteile mit CEM III