Brüninghoff Holz präsentiert modernste Abbundtechnologie

Fachexkursion im Schwarzwald

Eine Fachexkursion führte in der vergangenen Woche die Teilnehmer in den Produktionsstandort von Brüninghoff Holz in Villingen-Schwenningen. Architekten, Planer und Interessierte informierten sich vor Ort über den modernen Präzisionsabbund und die Vorfertigung von Elementen in Holzbauweise.

Zahlreiche Experten waren eingeladen, sich im Rahmen der ganztägigen Fachexkursion „Holzbauten erleben – Rundfahrt im Schwarzwald“ über die Vorteile und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Baustoffes Holz zu informieren. Aber auch um das Bewusstsein für den immer noch unterschätzten Hightech-Werkstoff zu schärfen, luden die beiden Clusterinitiativen proHolz Baden-Württemberg und proHolz Schwarzwald am 18. Juli zu der Fachexkursion ein. Neben einer Kindertagesstätte, einer Klinik, einem Planungsbüro und einem Einfamilienhaus, gehörte die Unternehmenszentrale der Brüninghoff Holz in Villingen-Schwenningen zur abwechslungsreichen Rundfahrt. Niederlassungsleiter Andreas Wiehl und Kundenbetreuer Herbert Riegger führten die Gruppe fachkundig durch die Elementfertigung sowie die Abbundhalle des Standortes. Die Teilnehmer nutzten dabei die Gelegenheit, modernste Fertigungstechnik kennenzulernen und sich in angeregten Fachgesprächen auszutauschen.

Die ganztägige Fachexkursion „Holzbauten erleben – Rundfahrt im Schwarzwald“ führte die Teilnehmer nach Villingen-Schwenningen zum Betriebsstandort von Brüninghoff Holz. Foto: Brüninghoff
Eine angeregte Diskussion zu aktuellen Entwicklungen im Holzbau begleitete die fachkundige Betriebsführung. Foto: Brüninghoff
Deutscher Holzbaupreis: Anerkennung für H7
Herzlich Willkommen