Auszubildende als Botschafter an Schulen

Erfahrungen weitergeben

Brüninghoff unterstützt das Projekt „Ausbildungsbotschafter“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Dazu entsandte das Unternehmen aus Heiden zwei Auszubildende, um Erfahrungen aus erster Hand an Schülerinnen und Schüler weiterzugeben.

„Ist eine Ausbildung das Richtige für mich?“ und „Wie läuft sie ab?“ – diese und ähnliche Fragen beschäftigen viele Schülerinnen und Schüler. Das Projekt „Ausbildungsbotschafter“ der IHK Nord Westfalen setzt genau dort an und unterstützt die Berufsorientierung in der Schule. Es lässt dabei derzeitige Auszubildende zu Wort kommen und ermöglicht so einen Austausch auf Augenhöhe. Gemeinsam mit anderen informierten Maximilian Bartelt und Maurice Volmer – Auszubildende bei Brüninghoff – die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse der Abraham-Frank-Sekundarschule in Velen über Berufswahl und Betrieb. Neben den verschiedenen Berufszielen bei Brüninghoff wie zum Beispiel Bauzeichner, Metallbauer oder Fachinformatiker wurden auch Struktur und Organisation der Ausbildung thematisiert. 

 

Auch für 2018 sucht Brüninghoff wieder aufgeweckte Köpfe: Mehr Informationen zu den Ausbildungsberufen bei Brüninghoff gibt es hier.

Auszubildende sorgen als Botschafter an Schulen für Berufsorientierung auf Augenhöhe. Foto: Grundmann / IHK
Groß aufgefahren
Fachdistributor mit neuem Standort