Brüninghoff-Mitarbeiterin Marina Hegering kickt für Nationalmannschaft

Die Kraft liegt im Team

Wenn es ab heute in Frankreich bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen um den Titel geht, ist auch Marina Hegering mit von der Partie. Die 29-jährige Brüninghoff-Mitarbeiterin und Fußballspielerin des Bundesligisten SGS Essen wurde vor rund einem Monat von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg für den deutschen Kader nominiert.

Die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen zählt als zweimaliger Weltmeister zum engeren Favoritenkreis der Weltmeisterschaft, die vom 7. Juni bis zum 7. Juli in Frankreich stattfindet. Für die nötige Stabilität im Defensivbereich wird dann Brüninghoff-Mitarbeiterin Marina Hegering sorgen. Die gebürtige Lowickerin feierte am 6. April dieses Jahres ihr Debüt für die A-Nationalmannschaft beim 2:1-Sieg des deutschen Teams im Testspiel gegen Schweden. Bei den darauffolgenden beiden WM-Vorbereitungsspielen gegen Japan und Chile wurde Hegering nach starken Leistungen sogar jeweils als Spielerin des Spiels ausgezeichnet. Dass die kaufmännische Angestellte eine absolute Teamplayerin ist, finden auch ihre Kollegen bei Brüninghoff. „Wir sind stolz, dass Marina Hegering Teil unserer Mannschaft ist und drücken ihr für die kommenden Wochen im Namen aller Mitarbeiter die Daumen. Wir freuen uns, wenn sie – dann ja vielleicht als Weltmeisterin – nach Heiden zurückkehrt“, erklärt Brüninghoff-Geschäftsführer Frank Steffens

Bereits am kommenden Samstag, den 8. Juni, steigt die deutsche Elf bei der WM ins Turnier ein. Der Auftaktgegner heißt dann China.

Die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen steht vor der Tür und das Brüninghoff-Team steht geschlossen hinter Kollegin und Nationalspielerin Marina Hegering: Zu sehen ist dies auch auf einem großen Werbebanner, das der Projektbauspezialist eigens anfertigen ließ und an einem Firmengebäude anbrachte. Foto: Brüninghoff
Grund zum Feiern