Brüninghoff kooperiert mit Sekundarschule aus Velen

Beschlossene Sache

Um junge Menschen auf das Leben von morgen vorzubereiten und sie bei der beruflichen Orientierung zu unterstützen, initiiert die IHK Nord Westfalen seit einiger Zeit erfolgreich das Projekt Partnerschaft Schule-Betrieb. Als starkes Unternehmen aus der Region beteiligt sich daran auch Brüninghoff. Der Projektbauspezialist aus Heiden traf dazu unlängst eine Vereinbarung mit Vertretern der Abraham-Frank-Sekundarschule aus Velen.

Als Kooperationspartner der Sekundarschule ermöglicht Brüninghoff den jungen Schülerinnen und Schülern künftig, durch vielfältige Angebote praktische Erfahrungen zu sammeln und sich ein Bild von den vielfältigen Berufsmöglichkeiten bei einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen zu machen. Und auch Brüninghoff profitiert von der Zusammenarbeit. „Um das Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln, müssen wir schon heute offensiv auf junge Leute zugehen und immer wieder begabte und motivierte Jugendliche entdecken, ausbilden und fördern. Nur so kann ein Betrieb wettbewerbsfähig bleiben“, erklärt Ruth Weber, Leiterin der Brüninghoff-Personalabteilung.

Brüninghoff und die Abraham-Frank-Sekundarschule aus Velen kooperieren künftig im Rahmen des IHK-Projektes „Partnerschaft Schule-Betrieb“. Foto: Sven Betz
Netzwerken in München
Motor für Nachhaltigkeit und Innovation