Zweite Folge des Brüninghoff-Podcasts thematisiert Building Information Modeling

Baufrequenz zu BIM

Von der Implementierung der digitalen Planungsmethode, über die praktischen Vorteile bis hin zu alltäglichen Herausforderungen: Diese Faktoren rund um Building Information Modeling rückt die aktuelle Podcast-Folge von Baufrequenz in den Mittelpunkt. Marko Röschenkemper, BIM-Manager bei Brüninghoff, steht dabei Rede und Antwort.

Building Information Modeling ist weit mehr als ein 3D-Modell – die Planungsmethode führt Daten zusammen und macht diese nicht nur im Planungs- und Bauprozess nutzbar, sondern auch für den Gebäudebetrieb. Doch die Implementierung der digitalen Planungsmethode stellt für viele Architekturbüros und Bauunternehmen eine Herausforderung dar. Brüninghoff ist diesen Schritt vor mehreren Jahren gegangen und lässt Zuhörer der aktuellen Podcast-Folge nun an den eigenen Erfahrungen teilhaben. Heute setzt der Hybridbauspezialist BIM standardmäßig bei seinen Projekten ein – und profitiert davon bereits in der Angebots- und Kalkulationsphase. 

Die aktuelle Folge von Baufrequenz rückt Building Information Modeling (BIM) in den Mittelpunkt. Foto: Brüninghoff
Arbeitsschutz ab Werk
Besondere Aufgaben erfordern besondere Lösungen